Rund 2500 Fotografien fanden im vergangenen Jahr den Weg ins Bildarchiv der «Südostschweiz». Als Jahresrückblick zeige ich hier nun ein Hundertstel davon –  jedes ein persönliches Highlight 2017.

Zu Besuch bei Thomas Domenig sen. auf seiner Omaruru Game Lodge in Namibia. Obwohl der Besuch des «Bündner Tagblatts» beim Churer Original nicht nur auf positive Resonanzen stiess, war dies für mich eines der Highlights 2017.

Etappe der «Südostschweiz»-Wandertage in Feldis. Die Alp Raguta öffnete wegen schlechtem Wetter spontan für Wanderer und Journalisten.

Nachteinsatz für Fotograf und Schwertransport für Origen Festival Cultural. In Mulegns hiess es, den Engpass schlechthin zu überwinden. Der Balkon links oben überlebte den «Streifzug» eines anderen Lastwagen zu einem anderen Zeitpunkt übrigens nicht.

Medienkonferenzen sind visuell meist eine triste Angelegenheit. Nicht so hier bei der Stadtbus Chur AG. Als Location wurde passenderweise ein Bus gewählt. Das darf ruhig öfter vorkommen, liebe Organisatoren solcher Happenings!

Vor gut 17 Jahren unterrichtete mich Michael Gertschen an der Schule Felsberg. Ein freudiges Wiedersehen gab es dieses Jahr. Er spielte mir seine, ich ihm meine Songs vor – und zwischendurch entstand dieses Foto.

Für «Südostschweiz»-Redaktor Olivier Berger und mich ging es inmitten der Sommerhitze auf den kühlen Piz Scalottas. Dort trafen wir dann auf weitere «Hitzeflüchtlinge», die dann als Teil einer Reportage in der Zeitung erschienen.

Wer kennt ihn nicht: Dr. med. Antonio Rampa. Zusammen mit «Südostschweiz»-Redaktorin Denise Erni porträtierten wir den fast schon legendären Kinder- und Jugendarzt aus Chur.

Abschied von Claudio Riesen, Direktor der Standeskanzlei. Riesen galt für mich lange als unnahbarer Mensch. Doch hinter der «coolen» Fassade steckt ein sympathischer Mann, wie sich spätestens hier herausstellte.

Spontaner Helikopterflug am 15.Mai, als eine Holzkugel für einen Themenwanderweg auf den Glaser Grat geflogen wird.

Zu Besuch in der Bäckerei Caminada in Vrin. Schön war zu sehen, dass authentische und eigenständige Unternehmungen nach wie vor existieren.

Genau das gleiche gilt auch für Metzgermeister Pietro Peduzzi aus Savognin, fotografiert in «waschechtem» Metzgerei-Licht seinem Laden am 28.11.2017.

Eine amüsante Szene vor dem Konzert des Chor viril baselgia Savognin in der Klosterkirche Ilanz.

Als ich zwischen zwei Aufträgen nach Sevgein fuhr, um die fusionierte Gemeinde Ilanz zu fotografieren, graste diese Rehgeiss auf einer Wiese und liess sich nicht aus der Ruhe bringen.

Zu Besuch in Filisur im Haus von Theres Projer, in welchem es 2015 gebrannt hat. Entstanden sind pittoreske Wohnung, welche das architektur-affine Fotografenherz höher schlagen liessen.

Dieses Bild kennen wohl alle. Die Natur rund um das nicht unumstrittene «Influencer-Iglu» auf dem Partnunsee liess das Reportage-Team des Bündner Tagblatts an diesem frühen Morgen nicht mehr aus dem Staunen heraus.

Eine grosse Schweizer Fluggesellschaft lud anlässlich der Ski-WM in St.Moritz zu einem Alpenrundflug. Das Kind im (Hart-)Manne wurde unter anderem durch exklusive Einblicke ins Cockpit des Linienflugzeuges glücklich gemacht.

Genau fünf Kilometer Flugverbot gelten um die Helibasis Untervaz. Ohne Bewilligung fliegt hier also niemand, auch keine Drohne. Dank der unkomplizierten Praxis der Swiss Helicopter Basis ist es mir jeweils kurz erlaubt, die «Südostschweiz»-Drohne steigen zu lassen.

Mit dieser Luftbildaufnahme der Rheinbrücke zwischen Reichenau und Tamins startete die beliebte Serie «Hartmanns Hoch».

Die letzten Sonnenstrahlen auf dem Montalin erwischte ich für das Portrait von Nachwuchs-Golfer Mauro Gilardi.

Das Bündner Tagblatt wünschte sich einige Fotos der frisch verschneiten Landschaft. So machte ich mich auf den Weg nach Stels, weit oberhalb von Schiers. Ein wunderbarer Flecken Erde ergab dieses romantische Sujet.

Für die Serie «SOhebtab» von suedostschweiz.ch fuhr ich frühmorgens nach Obermutten. Unterwegs zeigte sich mir diese wunderbare Morgenstimmung.

Für knapp fünf Stunden im Kosovo. Möglich wurde dies dank einer Einladung der Swisscoy für eine Reportage in Pristina. Im 26. Kontingent wurde mit Pascal Martin aus Landquart der 500. Bündner aus dem Dienst entlassen.

Auf dem Plan war an diesem frühen Morgen eine Reportage auf der Alp Stürfis. Unterwegs auf einer holprigen Strasse zeigte sich diese wundervolle Morgenstimmung.

Ein neuartiger Lastwagen für die Fischer Transport AG. Die Vertreter vor Ort liess ich eine Hommage an das legendäre «Abbey Road»-Coverfoto nachstellen.

Mit diesem Highlight endete das Jahr. Die Kapelle St. Cassian mit beleuchteter Tanne im Hintergrund, fotografiert für die Weihnachtsausgabe der Südostschweiz.

Ich bedanke mich für die Aufmerksamkeit und freue mich auf viele spannende Fotomomente 2018!

Inputs dürfen gerne an mich gesendet werden: Kontakt